Frauen

ab 20 Jahren
Früherkennung Gebärmutterhalskrebs und Krebserkrankungen des Genitales

einmalig im Alter von 20 bis 22 Jahren:

  • Beratung zur Früherkennung von Gebährmutterhalskrebs

jährlich:

  • Anamnese (gezielte Erhebung der medizinischen Vorgeschichte der Patientin)
  • Untersuchung der äußeren und inneren Geschlechtsorgane
  • Abstrich zur Zellgewinnung vom Muttermund und aus dem Gebärmutterhalskanal mit nachfolgender mikroskopischer Untersuchung der Zellen
  • Beratung über das Ergebnis

 

 


zusätzlich ab 30 Jahren
Früherkennung Brustkrebs
jährlich:
  • Abtasten der Brustdrüsen und der regionären Lymphknoten (Achselhöhlen)
  • Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust
 

 


 

ab 35 Jahren
Check-up 35: Früherkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Nierenerkrankungen
alle zwei Jahre:
  • Anamnese (gezielte Erhebung der medizinischen Vorgeschichte der Patientin)
  • körperliche Untersuchung
  • Kontrolle des Cholesterins und des Blutzuckers
  • Kontrolle des Urins
  • Beratung über das Ergebnis
 
Hautkrebs-Screening
alle zwei Jahre:
  • Anamnese (gezielte Erhebung der medizinischen Vorgeschichte der Patientin)
  • Untersuchung der gesamten Haut
  • Beratung über das Ergebnis
 

 


ab 50 Jahren
Früherkennung Darmkrebs

1 x möglichst bald nach dem 50. Geburtstag

  • Beratung zur Früherkennung auf Darmkrebs
jährlich:
     
  • Test auf nicht sichtbares (okkultes) Blut im Stuhl
 
Früherkennung Brustkrebs

alle zwei Jahre bis zum Ende des 70. Lebensjahres:

(Sie werden per Post zur Untersuchung eingeladen):
  • gezielte Anamnese (gezielte Erhebung der medizinischen Vorgeschichte der Patientin)
  • Röntgen-Untersuchung (Mammographie-Screening) der Brust
  • Information über das Ergebnis 
 

 


 

ab 55 Jahren
Früherkennung Darmkrebs
 
  • 2. Beratung zur Früherkennung auf Darmkrebs 
  • Patientenaufklärung zur Koloskopie
  • Darmspiegelung (Koloskopie)

nach 10 Jahren:

  • 2. Darmspiegelung (Koloskopie)
oder alle 2 Jahre 
  • Test auf nicht sichtbares (okkultes) Blut im Stuhl