Telekonsile in der vertragsärztlichen Versorgung

Online-Umfrage von KVBB und Zi zu den Nutzungspotenzialen

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist in vollem Gange. Sie kennen das aus Ihrer Praxis: Die Dokumentation in der Patientenakte erfolgt per PC. Die Abrechnung läuft über die Praxisverwaltungssoftware und wird über einen geschützten Kanal online an die KV übertragen.

 

Und auch den fachlichen Austausch mit Ihren Kollegen macht die Digitalisierung um vieles einfacher. So ist es Dank E-Mail und elektronischem Arztbrief längstens kein Problem mehr, Informationen auszutauschen oder Patientendaten schnell und sicher zu übermitteln. Videokonferenzen ermöglichen es, sich mit Kollegen zu besprechen, auch wenn diese nicht in der Praxis oder Klinik um die Ecke arbeiten.

 

Wie nutzen Sie die digitalen Informations- und Kommunikationsstrukturen in Ihrer Praxis? Gehören Telekonsile mit Kollegen für Sie zum Alltag? Warum oder warum auch nicht? Können Sie sich vorstellen, Telekonsile künftig öfter zu nutzen? Das möchten die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) und das Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung (Zi) gerne von Ihnen wissen. Zu diesem Thema wurde eine Online-Befragung entwickelt.

 

Ziel der Umfrage ist es, Ihren Informationsbedarf über Telekonsile sowie das aktuelle und künftige Nutzungspotential zu ermitteln. Denn die Digitalisierung ist nur dann sinnvoll, wenn sie Ihre ärztliche Tätigkeit in der Praxis unterstützt und erleichtert.

 

Bitte nehmen Sie sich deshalb 15 Minuten Zeit für die Beantwortung der Fragen. Ihre Angaben werden selbstverständlich anonym behandelt. Zur Verarbeitung der Daten verweisen wir auf den Datenschutzhinweis, den Sie ebenfalls auf der unten angegebenen Seite finden.

 

Bitte nutzen Sie den Ihnen zugesendeten Zugangscode für die Teilnahme an der Online-Befragung: Zur Online-Umfrage

03.07.2018