Bevor alles zusammenbricht - Beratung von pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz

Begleitung von Menschen mit Demenz erfordert sowohl  von Angehörigen wie auch Mitarbeitern in der Beratung hohes Einfühlungsvermögen sowie Kenntnisse der Ursachen von herausforderndem Verhalten. Ziel dieses Seminares ist es, Menschen mit Demenz besser verstehen zu lernen. Die Beschäftigung mit medizinischen, sozialen und/oder psychischen Einflüssen auf Verhalten und Wohlbefinden ist dafür eine wichtige Voraussetzung.

 

Im Seminar werden Lösungswege erarbeitet, wie pflegenden Angehörigen vermittelt werden kann, auf herausfordernde Situationen besser zu reagieren bzw. Wechselwirkungen zu erkennen. Strukturierte Alltagsgestaltung und Wohlbefinden sind dafür zentrale Unterstützungsleistungen. Wie dies umgesetzt und finanziert werden kann, soll vorgestellt werden.

 

Dieses Seminar ist als Fortbildung im Rahmen des Sondervertrages auch für agnes zwei-Fachkräfte anerkennungsfähig.

 

Themenschwerpunkte:

- Formen der Demenzerkrankungen, Diagnostik

- Erleben von Menschen mit Demenz

- Bewältigungsstrategien von Menschen mit Demenz

- Was brauchen pflegende Angehörige

- Beratung von pflegenden Angehörigen

- Möglichkeiten der Unterstützung – Angebote vor Ort

- Finanzierung von Entlastungsangeboten

 

Referentin:

Sonja Köpf, Dipl. Soz. päd. / Diplompädogogin

Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg

 

Gebühr: 83 € pro Person inkl. Seminarunterlagen & Verpflegung

H-380-79-03

  • Fachmedizinische Themen

02.03.2018

13:00–18:00 Uhr

Potsdam

Sonja Köpf (Dipl. Soz. päd./Diplompädagogin (Erwachsenenbildung und Personalentwicklung) Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg)
  • Praxismitarbeiter
KVBB

7 von 20

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht

einmaligen Account erstellen

Ihre Daten