Freie Leistungen

Alle anzeigen / Alle verbergen

12. Fallen die Anästhesieleistungen Kap. 31.5 unter die Leistungen des ambulanten Operierens? Gibt es dafür die Zusatzpunktwerte des ambulanten Operierens?

Anästhesieleistungen gemäß Kap. 31.5 gehören zu den Leistungen des ambulanten Operierens des Kapitels 31 EBM und werden außerhalb der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung vergütet. Zusatzpunktwerte werden für die Kapitel 31.1, 31.3, 31.4 und 31.6 EBM gezahlt.

11. Was wird aus den §115- Fällen? Nur noch die 31er Nummern freie Leistungen oder weiter der gesamte Fall?

Die Leistungen des ambulanten Operierens des Kapitels 31 EBM sowie die weiteren GOP gemäß Anlage 1 Abschnitte 2 und 3 des Vertrages nach § 115b Abs. 1 SGB V werden außerhalb der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung erstattet.

10. Sind Leistungen der Anlage 1 zum Vertrag nach § 115 b Abs. 1 SGB V von den Vertragsärzten abrechenbar? Fallen sie in den Bereich ambulante Operationen?

Die Leistungen gemäß Anlage 1 zum Vertrag nach § 115b Abs. 1 SGB V gehören zum ambulanten Operieren und sind von Vertragsärzten entsprechend der Abrechnungsbestimmungen gemäß EBM berechnungsfähig.

Muss dafür, wie bisher, ein zweiter Behandlungsschein angelegt werden?

Alle Leistungen im Rahmen ambulanter Operationen gem. Vertrag § 115b SGB V erfordern wie bisher immer einen gesonderten Abrechnungsschein unter dem Abrechnungsgebiet 15.

Werden diese Leistungen außerhalb des A-RLV vergütet?

Die Vergütung dieser Leistungen erfolgt außerhalb der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung, zusätzlich zum Regelleistungsvolumen.

9. Mit welchem Punktwert werden die ambulanten Operationen in I/09 vergütet?

Grundsätzlich gilt hier der Orientierungspunktwert in Höhe von 3,5001 Cent. Für Leistungen des ambulanten Operierens der Abschnitte 31.1, 31.3, 31.4 und 31.6 EBM, die GOP 04514, 04515, 04518, 04520, 13421 bis 13431, 40160, 40300, 40680, 40750, 40752 und 40754 EBM sowie die weiteren GOP gem. Anlage 1 Abschnitte 2 und 3 des Vertrages nach § 115b Abs. 1 SGB V sind Zusatzpunktwerte vereinbart. Die Höhe dieser Zusatzpunktwerte ist noch mit den Krankenkassen abzustimmen.

8. Werden Impfungen außerhalb des A-RLV bezahlt?

Ja, Impfungen werden außerhalb des A-RLV vergütet.

7. Zählen die GOP 31941 und 31900 weiterhin in die Gruppe ambulantes Operieren? Werden diese Leistungen außerhalb des RLV mit 3,5001 Cent vergütet?

Diese beiden Leistungen sind Inhalt der Anlage 1 des Vertrages nach § 115b und werden außerhalb der A-RLV vergütet. Der genaue Punktwert (Zusatzpunktwert) wird noch verhandelt.

6. Wie sieht es mit der Abrechnung der GOP 34600 aus? Fällt diese in das RLV oder in die Leistungen Radiologie oder werden die Knochendichtemessungen als Kassenleistung außerhalb der RLV vergütet?

Die GOP 34600 ist RLV-relevant.

5. Für Hautärzte: Sind die GOP 10343 und 10344 im RLV?

Nein. Diese beiden Leistungen gehören mit zum Hautkrebs-Screening und werden außerhalb RLV vergütet.

4. Wie werden die Leistungen der Kapitel 1.7.5 (Empfängnisregelung) und 1.7.6 EBM (Sterilisation) vergütet?

Die Leistungen der Kapitel 1.7.5 und 1.7.6 werden als "freie Leistungen" außerhalb der Mengensteuerung der Regelleistungsvolumen aus der morbiditätsbezogenen Gesamtvergütung "vorweg" bezahlt. Basis der Bewertung der Leistung in der Euro-Gebührenordnung ist hierbei der Orientierungspunktwert in Höhe von 3,5001 Cent.

3. Werden die Materialkosten weiter extrabudgetär vergütet?

Kostenpauschalen aus dem Kapitel 40 EBM werden zusätzlich zum Regelleistungsvolumen gezahlt.

2. Zählen Leistungen der Akupunktur mit in das A-RLV oder werden diese extra berechnet?

Akupunkturleistungen des Abschnittes 30.7.3 EBM werden zusätzlich zum Regelleistungsvolumen vergütet.

1. Wie werden Operationsleistungen vergütet?

Leistungen des ambulanten Operierens werden außerhalb der mrobiditätsbedingten Gesamtvergütung sowie der Regelleistungsvolumina (RLV) vergütet. In Ihrem Zuweisungsbescheid finden Sie alle Leistungen aufgelistet, die nicht den RLV unterliegen.