Daten und Fakten

Aktuell nehmen 3.695 Ärzte an der ambulanten medizinischen Versorgung im Land Brandenburg teil. (Die aufgeführten Arztzahlen entsprechen realen Personen. Seit 2007 können Ärzte auch in Teilzeit tätig werden, so dass sich die tatsächliche Versorgung abweichend darstellen kann.)


Davon sind 2.806 Ärzte freiberuflich in eigener Niederlassung, 578 als angestellte Ärzte in Einrichtungen (d.h. in Medizinischen Versorgungszentren und Ärztehäusern) und 315 als Angestellte in Arztpraxen tätig.

Bei einer Einwohnerzahl von 2.478.113 (Stand 31.10.2015) betreut somit jeder dieser Ärzte statistisch mehr als 670 Einwohner; speziell auf die Hausärzte bezogen sind es sogar rund 1.552 Einwohner pro Hausarzt.

Zusätzlich sind 281 Ärzte zur Erbringung ambulanter ärztlicher Leistungen ermächtigt. Dies sind in der Regel Krankenhausärzte, die spezielle Leistungen in begrenztem Umfang erbringen.

Die ambulante medizinische Versorgung gliedert sich in die hausärztliche und die fachärztliche Versorgung. Im Land Brandenburg kümmern sich 1.597 Hausärzte (Fachärzte für Allgemeinmedizin, hausärztlich tätige Internisten und Praktische Ärzte) und 2.098 Fachärzte um die Gesundheit der Bevölkerung. Den Stand der Versorgung können Sie unter dem Link Versorgungssituation einsehen.


Neben den ambulant tätigen Ärzten nehmen insgesamt 405 Psychotherapeuten – davon 312 Psychologische Psychotherapeuten und 93 Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten an der Versorgung der Bevölkerung teil.

Das Durchschnittsalter aller brandenburgischen Vertragsärzte beträgt 53,8 Jahre.
Eine differenzierte Betrachtung der Altersstruktur in den beiden Versorgungsbereichen lässt jedoch gravierende Unterschiede erkennen: So sind 28,5 Prozent der Hausärzte 60 Jahre und älter, bei den Fachärzten sind dies 21,3 Prozent.


Jeder ambulant im Land Brandenburg tätige Arzt und Psychotherapeut ist Mitglied der KV Brandenburg (KVBB).
Als eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist sie zum einen Interessenvertreter dieser Ärzte und Psychotherapeuten und zum anderen mit hoheitlichen Aufgaben betraut, die ihr per Sozialgesetzbuch übertragen wurden. Sie ist dafür verantwortlich, dass wohnortnah, flächendeckend und rund um die Uhr die ambulante medizinische Versorgung der Bevölkerung sichergestellt wird.

 

 

Ansprechpartner

Christian Wehry
Leiter Kommunikation / Pressesprecher
Tel.: 0331 2309-196
Fax: 0331 2309- 197
E-Mail: cwehry@kvbb.de