Bereitschaftspraxis, die fünfte

KV RegioMed Bereitschaftspraxis eröffnet an der Immanuel Klinik Rüdersdorf

Akute Bauchschmerzen ausgerechnet am Freitagabend? Plötzlich hohes Fieber am Sonntag? Das kann eigentlich niemand gebrauchen. Wenn es die Rüdersdorfer aber doch mal erwischt, steht ihnen ab 8. Oktober an der Immanuel Klinik Rüdersdorf ein neues Versorgungsangebot zur Verfügung: die KV RegioMed Bereitschaftspraxis. Dort erhalten sie medizinische Hilfe bei akuten, aber nicht lebensbedrohlichen Erkrankungen in den Zeiten, zu denen die Arztpraxen in der Regel geschlossen sind.

 

„Wir ergänzen damit in der Gemeinde Rüdersdorf den ärztlichen Bereitschaftsdienst in seiner jetzigen Form“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB), Dr. med. Hans-Joachim Helming. Die KV RegioMed Bereitschaftspraxis biete zu jenen Zeiten Sprechstunden an, in denen der ärztliche Bereitschaftsdienst in der Region von den Menschen am meisten in Anspruch genommen werde. „So erhalten einerseits akut erkrankte Patienten abends oder am Wochenende schnell eine ambulante medizinische Versorgung. Andererseits entlasten wir mit diesem Angebot den Bereitschaftsdienst der niedergelassenen Ärzte.“

 

Die KVBB betreibt die KV RegioMed Bereitschaftspraxis in Zusammenarbeit mit der Immanuel Klinik Rüdersdorf. Sie ist – nach Potsdam, Cottbus, Eberswalde und Brandenburg/Havel – mittlerweile die fünfte ihrer Art im Land Brandenburg. An den anderen Standorten hätten sich diese Praxen bereits gut bewährt, weiß Dr. Helming. „Wir sind zuversichtlich, dass dies auch in Rüdersdorf der Fall sein wird.“

 

Die Vorteile der direkten Anbindung der KV RegioMed Bereitschaftspraxis an sein Haus liegen auch für Geschäftsführer der Immanuel Klinik Rüdersdorf, Alexander Mommert, auf der Hand. Viele Patienten mit akuten Beschwerden suchten direkt die Rettungsstelle auf – obwohl viele dieser Erkrankungen gar kein Fall für die Rettungsstelle seien. „Mit der Bereitschaftspraxis in unserem Ambulanten Aufnahmezentrum können wir auf kurzem Weg entscheiden, ob ein Patient in der Rettungsstelle versorgt werden muss oder ob dies der diensthabende Arzt in der Bereitschaftspraxis übernehmen kann." Die Rettungsstelle könne so entlastet und für die echten medizinischen Notfälle freigehalten und unnötige Wartezeiten für die Patienten vermieden werden.

 

Insgesamt 13 Ärzte – vor allem Allgemeinmediziner – wechseln sich derzeit mit dem Dienst in der Bereitschaftspraxis ab. Der Großteil von ihnen praktiziert in der Gemeinde Rüdersdorf und Umgebung.

 

Für die Behandlung in der KV RegioMed Bereitschaftspraxis brauchen Patienten lediglich ihre Krankenversicherungskarte mitzubringen.

 

Kontakt

KV RegioMed Bereitschaftspraxis
an der Immanuel Klinik Rüdersdorf
Ambulanz‐ und Aufnahmezentrum
Seebad 82/83
15562 Rüdersdorf bei Berlin
Telefon: 033638 / 83‐663

 

Öffnungszeiten

mittwochs, freitags14 bis 19 Uhr
Wochenende, Feiertage     9 bis 19 Uhr
06.10.2014