Unfallversicherungsschutz (Stand 23.3.)

Informationen der BGW vom 23. März 2020 zu den Rahmenbedingungen in Brandenburg

  

Ein Unfallversicherungsschutz über die BGW von Ärzten, die sich im Rahmen der Corona-Krise im Land Brandenburg in Abklärungsstellen, die mit Unterstützung der KVBB organisiert werden, engagieren, kommen folgende Möglichkeiten in Betracht:

  • Für niedergelassene Ärzte besteht Versicherungsschutz dann, wenn eine freiwillige Versicherung bei der BGW abgeschlossen wurde.
  • Angestellte Ärzte, die unter Weitergewährung ihres Arbeitsentgelts von ihrem Arbeitgeber in dieser Form der Versorgung eingesetzt werden, bleiben als Beschäftigte unfallversichert.
  • Andere Ärzte (zum Beispiel aus dem Ruhestand aktivierte Ärzte) können sich als selbstständig Tätige bei der BGW freiwillig versichern. Ein entsprechendes Antragsformular nebst Informationen zur freiwilligen Versicherung finden Sie hier.

 Ärzte mit Fragen zum Versicherungsschutz erreichen die BGW telefonisch unter 040/20207-1190 oder per Mail unter ub@bgw-online.de.