Zulassung

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zum Thema Zulassung als Vertragsarzt; von den Zugangsvoraussetzungen bis zu gegenwärtig freien Arztsitzen in Brandenburg, inklusive einer Praxisbörse.

Die neuen Beschlüsse der Bedarfsplanung zur Sicherstellung der vertragsärztlichen Versorgung des Landes Brandenburg sind veröffentlicht.

In einigen Arztgruppen haben sich Zulassungsmöglichkeiten ergeben, die sicherlich auch für Sie von Interesse sind. Bitte beachten Sie bei Antragstellung für alle nicht gesperrten Versorgungsbereiche die Bewerbungsfrist bis 06.Juli 2020.


Wir rechnen daher mit einer Vielzahl von Anträgen, die wir so schnell wie möglich be-arbeiten möchten. Um Unterbrechungen durch häufige Auskünfte zu vermeiden, haben wir die aus unserer Erfahrung meist gestellten Fragen (FAQs) in einer Übersicht zusammengefasst. Bevor Sie sich persönlich/telefonisch/per Mail mit uns in Verbindung setzen, bitten wir Sie diese zu lesen. Ggf. sind Ihre Fragen damit beantwortet.
Zu den FAQs

 

 

Meldungen

27.10.2020

Elisabeth Lesche wird neue KVBB-Niederlassungsberaterinmehr...

27.10.2020

Karin Rettkowski ist seit 30 Jahren bei der KVBB, 20 davon als Niederlassungsberaterin.Ende Januar 2021 geht sie in den (Un-)Ruhestand.Im Interview mit „KV-Intern“ blickt sie zurück und nach vorn.mehr...

17.07.2020

KVBB-Vize präsentiert Vertreterversammlung Auswirkungen der neuen Bedarfsplanungmehr...

24.02.2020

Das tut die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburgmehr...

22.01.2020

Ärzte und Psychotherapeuten können in Kürze wieder bestellenmehr...

17.04.2019

Kompetenzzentrum Weiterbildung Brandenburg eröffnetmehr...

20.02.2019

Änderung der Bedarfsplanungs-Richtlinie in Kraftmehr...

23.11.2018
24.11.2017

Besucheransturm am Messestand bei OPERATION KARRIERE / großes Interesse an Förderprogrammen mehr...

Ansprechpartner

Geschäftsstelle des Zulassungsausschusses

Tel. 0331/2309970
Fax: 0331/2309-383 

Weitere Informationen

Für Medizinstudierende und künftige Landärzt*innen in Brandenburg
Für Medizinstudierende und künftige Landärzt*innen in Brandenburg