Rückwirkende EBM-Änderung zum 15.06.2020

 

Abrechnung der GOP 02402 nun auch bei Gespräch möglich

Der Bewertungsausschuss (BA) hat die Ergänzung des obligaten Leistungsinhaltes der neuen GOP 02402 EBM beschlossen. Nach dem ersten Beschluss, zur Aufnahme der Leistung in den EBM, kann sie zur Abstrichentnahme aus den oberen Atemwegen für die Untersuchung auf SARS-CoV-2 berechnet werden. Der BA hat klargestellt, dass die GOP 02402 EBM nunmehr auch bei einem Gespräch im Zusammenhang mit einer möglichen Testung auf eine SARS-CoV-2-Infektion abgerechnet werden kann. Die Anpassung des EBM erfolgt rückwirkend zum 15.06.2020.

 

Des Weiteren erfolgten zum 1.Juli 2020 in diesem Zusammenhang weitere redaktionelle Anpassungen bei den GOP 12221, der GOP 32811 sowie bei der Kostenpauschale 40101 im EBM.

 

Die Beschlüsse können Sie hier und hier einsehen.

 

 

EBM-Änderungen zum 15.06.2020


Test auf SARS-Cov-2 aufgrund eines Warnhinweises der neuen „Corona-App“

Im Zusammenhang mit der Einführung der Corona-Warn-App wurden zum 15.06.2020 mehrere Anpassungen im EBM beschlossen. Es wurde damit eine gesonderte Regelung getroffen, damit nach einem Warnhinweis durch die Corona-App die Möglichkeit besteht einen Vertragsarzt aufzusuchen und einen Test zum Ausschluss einer Infektion auf SARS-CoV-2 durchführen zu lassen.

 

Durch den Warnhinweis der App liegt ein Krankheitsverdacht vor und ein Abstich kann durch einen Vertragsarzt durchgeführt sowie die Testung im Labor durch ihn veranlasst werden. Für die Veranlassung der Laboruntersuchung wird zeitnahe ein neues Vordruck-Muster 10 C entwickelt. Bis zur Veröffentlichung des neuen Vordrucks, kann die Veranlassung der Testung noch auf dem Vordruck-Muster 10 erfolgen. Dazu muss auf dem Muster 10, im Feld „Auftrag“, die GOP 32811 angegeben werden.

 

GOP

Bezeichnung

Vergütung

02402

Zusatzpauschale im Zusammenhang mit der Entnahme von Körpermaterial für Untersuchungen nach der GOP 32811 auf das beta-Coronavirus SARS-CoV-2 aufgrund einer Warnung durch die Corona-Warn-App zum Ausschluss einer Erkrankung

91 Punkte

12221

Zuschlag zur GOP 32811 für FÄ f. Laboratoriumsmedizin sowie für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie, bei Probeneinsendungen zur Untersuchung auf das beta-Coronavirus SARS-CoV-2 nach der GOP 32811

14 Punkte

32811

Nukleinsäurenachweis des beta- Coronavirus SARS-CoV-2 aufgrund einer Warnung durch die Corona-Warn-App

39,40€

Kostenpauschale

40101

Zuschlag zur GOP 32811 bei Probeneinsendung für

Versandmaterial, Versandgefäße usw. sowie für die Versendung bzw. den Transport von Untersuchungsmaterial, ggf. auch von infektiösem Untersuchungsmaterial, einschl. der Kosten für die Übermittlung von Untersuchungsergebnissen

2,60€

 

Anstelle der Grundpauschale (GOP 12220) ist bei der Testung auf SARS-CoV-2, die auf Grund eines Hinweises durch die Corona-App erfolgt, die neue GOP 12221 (Zuschlag zur GOP 32811 für Labormediziner) anzusetzen. Zur Klarstellung erfolgt in diesem Zusammenhang eine Änderung der Abrechnungsbestimmung bei der Grundpauschale der Labormediziner (GOP 12220).

 

Den Beschluss des Bewertungsausschusses finden Sie hier.