Änderung der Arztnummernsystematik

Neuregelungen ab 1. Juli 2008 wirksam

Bereits in der Oktober-Ausgabe von "KV-intern" informierten wir Sie über Änderungen in der Arztnummernsystematik. Nach aktueller Beschlusslage der KBV werden die Neuregelungen nunmehr ab 01.07.2008 wirksam.

Der Bundesmantelvertrag und die Ausführungsbestimmungen sehen dazu folgende Regelungen vor:

Die bisherige Abrechnungsnummer wird ersetzt durch zwei jeweils neunstellige Nummern:

  • Die lebenslange Arztnummer (LANR) wird an jeden an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Arzt für die gesamte Dauer der ambulanten Tätigkeit - "lebenslang" - und bundesweit einheitlich vergeben.
  • Die Betriebsstättennummer (BSNR) wird für jeden Vertragsarztsitz vergeben. Jeder weitere genehmigte Tätigkeitsort (Zweigpraxis) erhält eine Nebenbetriebsstättennummer.

Mit dieser Arztnummernsystematik ist die Verpflichtung zur Kennzeichnung der Leistungen und Verordnungen verbunden. Die Kennzeichnung der Leistungen und Verordnungen sind von jedem Arzt - auch von den bei Vertragsärzten angestellten Ärzten - vorzunehmen.

Ihre LANR und Ihre BSNR bekommen Sie von der KV Brandenburg rechtzeitig mitgeteilt.

Service-Angebot

Diese Änderung der Arztnummernsystematik hat zwingend zur Folge, dass jeder ambulant tätige Arzt und Psychotherapeut sich neue Stempel anfertigen lassen muss. Die KV Brandenburg wird deshalb nach Ausschreibung einen landesweit geltenden Rahmenvertrag mit einem Anbieter abschließen. Dort kann dann jeder zu günstigen Konditionen seine Stempel anfertigen lassen.
Wir werden Sie rechtzeitig darüber in "KV-intern" informieren.

Ansprechpartner:
Info-Dienst der KV Brandenburg, 01801/58 22 431*
* 3,9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, maximal 42 Cent pro Minute aus den Mobilfunknetzen

27.11.2007