Ambulante Komplexversorgung schwer psychisch Kranker

Zum 1. Oktober 2022 wurde ein neuer Abschnitt 37.5 in das EBM-Kapitel 37 aufgenommen. Die GOP dieses Abschnitts können ausschließlich Vertragsärzte und -psychotherapeuten berechnen, die zur Teilnahme an der Komplexversorgung berechtigt sind. Voraussetzung für die Abrechnung ist, dass dem Netzverbund eine Genehmigung seiner Kassenärztlichen Vereinigung vorliegt (gemäß § 3 KSVPsych-RL). Siehe dazu auch „KV-Intern“ 8/2022.

 

Nun gab es weitere Anpassungen, um auch Besuche und psychotherapeutische Gespräche im Rahmen der neuen Komplexversorgung zu dokumentieren. Besuchsleistungen GOP 01410 bis 01413 und 01415 EBM müssen mit einem „L“ in der Abrechnung gekennzeichnet werden.

 

Werden im Rahmen der psychiatrischen Komplexbehandlung mehr als 15 psychotherapeutische Gespräche (GOP 22220 und 23220 EBM) durchgeführt, sind diese ab dem 16. Gespräch mit einem „M“ zu kennzeichnen. Sie können dann insgesamt bis zu zwanzigmal im Behandlungsfall abgerechnet werden.

 

 

21.11.2022