Anpassung des Darmkrebsscreenings

Ab 19. April 2019 haben Männer bereits ab einem Alter von 50 Jahren Anspruch auf eine Koloskopie, da sie ein höheres Risiko haben, an Darmkrebs zu erkranken, als Frauen. Bei Frauen bleibt die Altersgrenze für die Koloskopie bei 55 Jahren.

 

Die Gebührenposition 01740 für ein ausführliches Beratungsgespräch zur besseren Aufklärung über das Früherkennungsprogramm wurde von 103 Punkten auf 115 Punkte (12,45 Euro) angehoben. Diese ist ab 19. April 2019 bereits bei allen Versicherten ab 50 Jahren einmalig berechnungsfähig.

 

Die Regelungen zum Test auf okkultes Blut im Stuhl mit einem quantitativen immunologischen Test (iFOBT) bleiben unverändert. Wie bisher kann ab 50 Jahren bei Frauen und Männern jährlich ein Test auf okkultes Blut im Stuhl durchgeführt werden, ab 55 alle zwei Jahre.

 

Die Abrechnung von Abklärungskoloskopien, die im Anschluss an einen positiven Test auf okkultes Blut im Stuhl durchgeführt wurden, erfolgt weiterhin über die GOP 13421. 

 

12.04.2019