Anschluss an die Corona-Warn-App und monatliche Meldung an das Gesundheitsamt für Bürgertests erforderlich

Ab 1. August 2021 werden Bürgertests nur noch vergütet, wenn die Praxis das Testergebnis und das Testzertifikat an die Corona-Warn-App übermitteln kann und monatlich die Anzahl der erbrachten Bürgertestungen und die Zahl der daraus resultierenden positiven Testergebnisse dem Gesundheitsamt mitteilt , dies sieht die aktuelle Coronavirus-Testverordnung vor.

 

Corona-Warn-App

Ärztinnen und Ärzte, die Coronavirus-Schnelltests im Rahmen der Bürgertestungen nach § 4a der Testverordnung anbieten, sollten sich schnellstmöglich an die Corona-Warn-App (CWA) anschließen. Sie nutzen dazu das CWA Schnelltestportal, das die Firma T-Systems im Auftrag der Bundesregierung kostenfrei bereitstellt. 

 

Wichtig ist: Ärzte müssen sich für das Schnelltestportal unter dem Link www.coronawarn.app  registrieren (Button „Schnelltestpartner werden“ anklicken).

 

Die Infrastruktur zur Corona-Warn-App wird über T-Systems und nicht über die KVBB oder die KBV bereitgestellt. Ärztinnen und Ärzte können sich für allgemeine Fragen zur Registrierung und zur Bedienung des Schnelltestportals an die T-Systems-Hotline +49 620 2274 3730 wenden.

 

Nach der Testverordnung müssen Praxen, Apotheken und andere Teststellen ab 1. August 2021 technisch in der Lage sein, die Testergebnisse und COVID-19-Testzertifikate auf Wunsch der getesteten Person an die App zu übermitteln. Nur dann können die Bürgertests abgerechnet und vergütet werden (Leistung 8 Euro, Sachkosten 3,50 Euro).

 

Monatliche Meldung Gesundheitsamt

Zusätzlich besteht die Pflicht die Anzahl der durchgeführten Bürgertestungen nach § 4a der Testverordnung und die Anzahl der daraus resultierenden positiven Testergebnisse monatliche und standortbezogen an die zuständige Stelle des öffentlichen Gesundheitsdienst, bereits ab dem Abrechnungsmonat Juli 2021, zu übermitteln. Das Nähre zur Datenübermittlung erfragen Sie bitte bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt.

 

Diese Vorgaben gelten nur für Bürgertestungen. Für alle anderen PoC-Antigen-Tests, die Ärzte durchführen, zum Beispiel bei Praxismitarbeitern oder Kontaktpersonen, wenn kein PCR-Test erfolgt, ist eine Übermittlung der Testergebnisse an die Corona-Warn-App und die Meldung an das Gesundheitsamt nicht erforderlich.

 

 

30.07.2021