Befristete Sonderregelung zur elektronischen Übermittlung der oKFE-Dokumentationsdaten endet

Der Bewertungsausschuss hatte im April 2021 eine befristete Sonderregelung bezüglich der elektronischen Übermittlung der Dokumentationsdaten für die Programmbeurteilung gemäß der Richtlinie für organisierte Krebsfrüherkennungsprogramme (oKFE-RL) beschlossen. Diese Sonderregelung ist nun ausgelaufen.

 

Zum Hintergrund

Gemäß der befristeten Sonderregelung waren die im Zusammenhang mit der oKFE-RL für das Darm-und Zervixkarzinom stehenden Gebührenordnungspositionen im Jahr 2021 auch dann berechnungsfähig, wenn die elektronische Übermittlung der oKFE-Dokumentationsbögen aus technischen Gründen nicht erfolgen konnte. Die Sonderregelung galt vom 1. Oktober 2020 bis zum 31. Dezember 2021.

 

Aktueller Sachstand

Die elektronische Übermittlung der Dokumentationsdaten für die Programmbeurteilung für das Jahr 2021 muss – entgegen Nr. 2.1 der Allgemeinen Bestimmungen zum EBM – spätestens bis zum 28. Februar 2022 erfolgen. Ab dem ersten Quartal 2022 gelten wieder ausschließlich die Vorgaben aus Nr. 2.1 der Allgemeinen Bestimmungen zum EBM. 

 

Quelle: KV-InfoAktuell 5. Januar 2022 / Nr. 3

06.01.2022