Brandenburg will sich an Nachwuchsförderung beteiligen

Ministerpräsident Dietmar Woidke und Gesundheitsministerin Susanna Karawanskij sprachen dazu mit dem Vorstandsvorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg MUDr./ČS Peter Noack, und dem Vorstand  der AOK Nordost, Frank Michalak. Woidke schlägt ein Förderprogramm vor, um insbesondere Nachwuchsärztinnen und -ärzten für die Berufsausübung in ländlichen Gegenden zu gewinnen. Es sieht die Einführung eines Brandenburg-Stipendiums für Medizinstudierende, sowie ein Weiterbildungs- und Marketingprogramm vor.

 

Pressemitteilung des MASGF

 

 

26.09.2018