conhIT 2018: KVBB und KV Berlin informieren gemeinsam zur TI

Freikarten für interessierte Ärzte

In den kommenden Monaten müssen alle Praxen an die Telematikinfrastruktur (TI), Deutschlands größtes elektronisches Gesundheitsnetz, angeschlossen werden. Dazu gibt es in der Ärzteschaft weiterhin viele Fragen: Was für technische Komponenten werden benötigt? Wie müssen die Praxisverwaltungssysteme angepasst werden? Welche Anbindungskosten werden erstattet? Antworten geben der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V. sowie die Kassenärztlichen Vereinigungen Berlin und Brandenburg auf einer gemeinsamen Informationsveranstaltung im Rahmen der conhIT, Europas führender Messe für Gesundheits- IT (17. bis 19. April 2018).

 

Die Veranstaltung findet statt am 18. April 2018 von 14 bis 15:30 Uhr in der Messe Berlin, Eingang Süd, Jafféstraße.

 

Gesprächspartner sind Jens Naumann und Uwe Eibich, beide Vorstand des Bundesverbands Gesundheits-IT und Veranstalter der conhIT, sowie Dr. Margret Stennes, Vorstandsvorsitzende der KV Berlin, und Holger Rostek, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der KV Brandenburg.

 

Der KV Brandenburg steht ein Kontingent an Freikarten bzw. rabattierten Karten zur Verfügung. Melden Sie sich bei Interesse per E-Mail an conhit@kvbb.de. Jede Praxis kann nur eine Karte anfordern. Das Ticket berechtigt zum Besuch der Informationsveranstaltung sowie der conhIT am 18. April.

23.03.2018