Corona-Tests für Personal in Schulen – neuer Sachkostenpreis

Testung des Personals in der Kindertagesbetreuung wird fortgesetzt

Im Dezemberheft von KV-Intern und auf unserer Homepage haben wir Sie informiert, dass mit dem MBJS Nachverhandlungen zum Sachkostenpreis für die PoC-Antigen-Tests geführt werden, die für die Testungen des Schulpersonals bei den Testreihen im Dezember 2020 und Januar 2021 vorrangig zum Einsatz kommen sollen. Das Bildungsministerium hat nun der Erhöhung von 7 € auf 9 € rückwirkend ab Ende November zugestimmt.

 

Zwischenzeitlich konnten auch die Verhandlungen mit dem MSGIV zur Verlängerung der Testungen für das Personal in der Kindertagesbetreuung abgeschlossen werden. Die zusätzlichen Testreihen im Dezember und Januar werden ebenfalls in erster Linie mittels PoC-Antigen-Tests durchgeführt, die bei positivem Ergebnis durch einen PCR-Test zu ergänzen sind.

 

Auch hier gilt: Wenn im Ausnahmefall kein PoC-Antigen-Test verfügbar ist, kann ein PCR-Test genutzt werden. Für die Tests ist jeweils ein Betrag von 25 € (SNR 90840) abrechnungsfähig. Für die Sachkosten des PoC-Antigen-Tests werden 9 € (SNR 90844) erstattet. Die Laborvergütung zum PCR-Test beträgt unverändert 50,50 € (SNR 90842).

 

Die Berechtigten weisen sich mit einem ausgefüllten Berechtigungsschein in der Praxis aus. Bitte beachten Sie die verbindlichen Testzeiträume. Die Berechtigungsscheine verbleiben wie gehabt in Ihren Praxisunterlagen.

 

Die aktualisierten Verträge finden Sie im geschützten Bereich der Website der KVBB in der Rubrik Praxis unter Verträge.

05.01.2021