Corona-Tests für Schulpersonal erneut verlängert

Abstriche jetzt auch in Schule möglich

Mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport wurde vor kurzem eine Verlängerung der Corona-Testungen für die Beschäftigten an Schulen vereinbart.

 

Von den zuständigen Trägern werden neue Berechtigungsscheine zur Legitimation der Testberechtigten (Anlage 1b) ausgegeben, auf denen die vorgenommenen Testungen dokumentiert und die in Ihren Praxisunterlagen aufbewahrt werden. Ab diesem neuen Testzeitraum können auch Schulräte und Schulpsychologen einbezogen werden. Die insgesamt fünf Testungen im Zeitraum vom 15. Februar bis 30. April 2021 werden flexibler als bisher gestaltet und sind nun unabhängig von festen Testzeiträumen möglich. Es besteht lediglich die Vorgabe, dass zwischen den Probenentnahmen ein Abstand von mindestens sieben Tagen liegen soll.

 

Außerdem kann nun die Probenentnahme in Abstimmung mit der jeweiligen Schulleitung auch vor Ort in der Schule erfolgen. Dazu wurde eine Wegegebühr in Höhe von 20 Euro je Aufsuchen der Schule vereinbart (SNR 90841).

 

Die übrigen Vergütungen gelten unverändert weiter:

Symbolnummer

Beschreibung

Wertigkeit

Vertragsarzt

90840

Aufklärung und Entnahme des Abstrichs für

- PoC-Antigen-Schnelltest oder

- PCR-Test (nach positiven PoC-Antigen-Schnelltest oder wenn kein PoC-Antigen-Schnelltest verfügbar ist)

Bei positiven PoC-Antigen-Schnelltest ist die Probenentnahme zur Durchführung eines PCR-Tests erneut abrechnungsfähig.

25 €

90844

Sachkosten für PoC-Antigen-Tests

9 €

Brandenburger Laborarzt

90842

PCR-Nachweisverfahren Coronavirus

(inkl. Versandmaterial und Übermittelung der Untersuchungsergebnisse)

50,50 €

 

Die Abrechnung der Testungen erfolgt unverändert wie in den vorherigen Testzeiträumen im Ersatzverfahren. Dafür muss neben der Eingabe der Personalien der Testperson der folgende zuständige Kostenträger angegeben werden:

  • Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) mit der Kostenträgernummer 83887 und dem Institutionskennzeichen 100083887

Den aktualisierten Vertrag finden Sie in Kürze im geschützten Bereich unserer Website in der Rubrik Praxis unter Verträge.

 

Wir bedauern, dass sich das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz nicht für eine Verlängerung des Vertrages zu den Testungen des Personals der Kindertagesbetreuung ausgesprochen hat.

 

 

 

10.02.2021