Hautkrebs-Screening – Änderung der elektronischen Dokumentation

Die geänderte elektronische Dokumentation zum Hautkrebs-Screening steht den Ärzten ab dem 1. Quartal 2019 im Praxisverwaltungssystem zur Verfügung. Mit der geänderten Dokumentation ist es möglich, Diagnosen differenzierter anzugeben.

 

Bislang enthielt der hausärztliche Dokumentationsdatensatz keine Informationen dazu, ob eine Überweisung an einen Dermatologen erfolgte. Grundsätzlich sollen die Übergänge eines Patienten vom Hausarzt zum Dermatologen zukünftig besser nachvollzogen werden können.

 

Der Beschluss ist auf der Internetseite des G-BA veröffentlich.

 

 

17.12.2018