Ins neue Jahr mit neuen Diagnosen – ICD-10 GM 2020

Wie in jedem Jahr gibt es auch für das kommende Jahr Änderungen in der internationalen Klassifikation der Krankheiten (International Classification of Diseases, ICD). Die veränderten Kodes werden ab 1. Januar 2020 durch Standard-Updates in der Praxisverwaltungssoftware eingespielt.

 

D76.4 Zytokinfreisetzungs-Syndrom
Aufnahme einer neuen Schlüsselnummer zur spezifischen Abbildung der Nebenwirkung bei Chemo-, Strahlen- oder Immuntherapien mit Beteiligung des lymphoretikulären Gewebes und des retikulohistiozytären Systems.

 

H35.3- Makuladegeneration
Aufnahme neuer Schlüsselnummern zur spezifischen Abbildung einer altersbedingten Makuladegeneration differenziert nach feuchter (H35.30, neovaskulär), trockener Form (H35.31, drusenbildend) und sonstigen Formen (H35.38).

 

R65.-! Systemisches inflammatorisches
Response-Syndrom [SIRS] Angleichung der Schlüsselnummern unter Berücksichtigung der aktuellen Definition der Sepsis. Immer auch die Ursache (Primärschlüssel) kodieren!

 

Z29.22 HIV-Präexpositionsprophylaxe
Aufnahme einer neuen Schlüsselnummer zur spezifischen Abbildung der Behandlung gemäß § 20j SGB V.

 

 

 

17.12.2019