KVBB-Gesamtvergütung nicht beanstandet

Der Gesetzgeber sieht im SGB V die Aufteilung der Vergütungsanteile für die Haus- bzw. Fachärztliche Versorgung vor. Hierzu trifft die Kassenärztliche Bundesvereinigung die für alle Kassenärztlichen Vereinigungen verbindlichen Vorgaben (§ 87b Abs. 4 SGB V). Ab dem IV. Quartal 2013 greifen auf Bundesebene wesentliche Veränderungen, die eine neue Darstellung der o.g. Anteile als “Grundbeträge“ erfordern. Um eine Einheitlichkeit bei der regionalen Anwendung und Neuberechnung zu gewährleisten, wird die Umsetzung durch ein Zertifizierungsverfahren begleitet.

 

Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg beteiligt sich am Zertifizierungsverfahren der KBV. Dieses wurde für das IV. Quartal 2013 nunmehr abgeschlossen. Die KV Brandenburg erhielt das Zertifikat ohne Beanstandung.

 

Weitere Informationen zu den KBV-Vorgaben finden sie unter www.kvbb.de/praxis/honorar.

27.08.2014