Neues Angebot von Gruppenpsychotherapie ab Oktober

Um einen höheren und flexibleren Stellenwert für die Gruppentherapie in der psychotherapeutischen Versorgung zu schaffen, hat der Bewertungsausschuss zum 1. Oktober 2021 die Vergütung für neue Leistungen festgelegt.

 

Gruppenpsychologische Grundversorgung

Eine neue Art von Gruppenbehandlung zur ersten Symptomlinderung und Vorbereitung auf eine Gruppentherapie ist die gruppenpsychologische Grundversorgung, die mit einer Anzahl von drei bis neun Teilnehmern durchgeführt werden kann. Dazu wurden die Gebührenordnungspositionen (GOP) 35173 bis 35179 in den EBM aufgenommen.

 

GOP

Gruppengröße

Bewertung

35173

3 Teilnehmer/innen

916 Punkte / 101,90 Euro

35174

4 Teilnehmer/innen

772 Punkte / 85,88 Euro

35175

5 Teilnehmer/innen

686 Punkte / 76,31 Euro

35176

6 Teilnehmer/innen

628 Punkte / 69,86 Euro

35177

7 Teilnehmer/innen

586 Punkte / 65,19 Euro

35178

8 Teilnehmer/innen

556 Punkte / 61,85 Euro

35179

9 Teilnehmer/innen

532 Punkte / 59,18 Euro

 

Wichtig für die Abrechnung:

  • gänzlich neues Versorgungsangebot für psychisch Kranke
  • Erwachsene: bis zu vier Einheiten im Gruppensetting à 100 Minuten je Krankheitsfall (oder achtmal 50 Minuten)
  • Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit geistiger Behinderung bei Einbezug von Bezugspersonen: bis zu 100 Minuten je Krankheitsfall zusätzlich möglich (oder zweimal 50 Minuten)
  • Kennzeichnung der GOP mit einem H bei 50 Minuten bzw. Z bei 50 Minuten mit Bezugsperson
  • keine Anrechnung auf nachfolgende Kontingente der Richtlinien-Psychotherapie
  • Voraussetzung für die Abrechnung ist eine Genehmigung zur Durchführung von Richtlinien-Gruppentherapie

Probatorik im Gruppensetting

Weitere neue Leistungen sind ab dem 1. Oktober 2021 die probatorischen Sitzungen als Gruppensetting. Hierfür wurden die neuen GOP 35163 bis 35169, gestaffelt je nach Anzahl der Teilnehmer, in den EBM aufgenommen.

 

GOP

Gruppengröße

Bewertung

35163

3 Teilnehmer/innen

704 Punkte / 78,32 Euro

35164

4 Teilnehmer/innen

594 Punkte / 66,08 Euro

35165

5 Teilnehmer/innen

528 Punkte / 58,74 Euro

35166

6 Teilnehmer/innen

483 Punkte / 53,73 Euro

35167

7 Teilnehmer/innen

451 Punkte / 50,17 Euro

35168

8 Teilnehmer/innen

428 Punkte / 47,61 Euro

35169

9 Teilnehmer/innen

409 Punkte / 45,50 Euro

 

Wichtig für die Abrechnung:

  • Ausweitung der Probatorik auf Gruppensitzungen
  • Erwachsene: bis zu vier Therapieeinheiten Probatorik je Krankheitsfall (KHF) insgesamt, davon maximal drei Therapieeinheiten im Gruppensetting
  • mit vorheriger psychotherapeutischer Sprechstunde: bis zu drei Therapieeinheiten im Gruppensetting à 100 Minuten je KHF (oder sechsmal 50 Minuten)
  • ohne vorherige psychotherapeutische Sprechstunde: bis zu zwei Therapieeinheiten Gruppensetting à 100 Minuten je KHF (oder viermal 50 Minuten)
  • Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit geistiger Behinderung: bis zu sechs Therapieeinheiten Probatorik je KHF, davon maximal fünf Therapieeinheiten Gruppensetting
  • mit vorheriger psychotherapeutischer Sprechstunde: bis zu fünf Therapieeinheiten im Gruppensetting à 100 Minuten je KHF (oder zehnmal 50 Minuten)
  • ohne vorherige psychotherapeutische Sprechstunde: bis zu vier Therapieeinheiten im Gruppensetting à 100 Minuten je KHF (oder achtmal 50 Minuten)
  • Kennzeichnung der GOP mit einem H bei 50 Minuten bzw. Z bei 50 Minuten mit Bezugsperson
  • Voraussetzung für die Abrechnung ist eine Genehmigung zur Durchführung von Richtlinien-Gruppentherapie

Die Vergütung erfolgt außerhalb der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung.

 

Probatorische Sitzung im Krankenhaus

Für die Möglichkeit probatorische Sitzungen bereits im Krankenhaus durchzuführen, wurde jeweils eine neue Anmerkung in die GOP 01410 und 01413 aufgenommen.

  • Besuchsleistungen sind bei der Berechnung der Durchführung von probatorischen Sitzungen im Krankenhaus zu kennzeichnen.
  • Die GOP 01413 EBM ist auch entgegen der Leistungslegende bei Durchführung der probatorischen Sitzung im Krankenhaus berechnungsfähig.

Die Vergütung erfolgt durch die Kennzeichnung der Besuchsleistungen mit einem K (GOP 01410K bzw. 01413K EBM) zunächst außerhalb der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung.

 

Weitere Änderungen

Gemeinsame Leistungen der Richtlinien-Gruppentherapie und Probatorik im Gruppensetting

  • Psychotherapeutische Gruppensitzungen und probatorische Sitzungen im Gruppensetting können zu zweit eingeleitet werden (auch praxisübergreifend).
  • Ein Psychotherapeut/Psychotherapeutin ist dabei für ein jeweils fest zugeordnetes Gruppenmitglied „hauptverantwortlich“, beispielsweise für die schriftliche Dokumentation (bei Kombinationsbehandlungen auch für das Ausfüllen des Formulars PTV 2).
  • Gruppentherapie-Patienten und Gruppen-Probatorik-Patienten können gleichzeitig in gemischten Gruppensitzungen behandelt werden.
  • Gruppengröße bei gemeinsamer Leitung: mind. sechs bis zu 14 (pro Psychotherapeut oder Psychotherapeutin: mind. drei bis zu neun Patientinnen bzw. Patienten).
23.09.2021