Schützen Sie sich vor Dokumentationsfehlern – scharf kodieren!

Es ist nicht nur ärgerlich, wenn man im Vertretungsfall wichtige Aspekte der ärztlichen Behandlung nicht nachvollziehen kann. Lücken in der Dokumentation erschweren auch die Begründung eines Widerspruchs in der Wirtschaftlichkeitsprüfung. Dokumentationsfehler sind letztlich aber vor allem ein entscheidender Aspekt bei der Begutachtung von Behandlungsfehlern: Sie führen hier zur sogenannten Beweislastumkehr. Die Dokumentation von Diagnosen ist gesetzlich verpflichtend geregelt (§ 630f Abs. 2 BGB Patientenrechtegesetz und § 295 SGB V).

 

Bei folgenden Diagnosen sollten Sie deshalb darauf achten, dass die akute Erkrankung eine andere Verschlüsselung hat als der weitere (chronische) Verlauf. Eine ganze Reihe von ICD-Kodes stehen nur für eine akute Erkrankung oder die akute Phase.

 

Bitte prüfen Sie Ihre Anwendung dieser Kodes, und achten Sie darauf, dass die Kodes nicht über längere Zeit als Dauer- und Behandlungsdiagnosen dokumentiert werden.

 

Beispiele für Akutdiagnosen und Folgen

Akutdiagnose

Anmerkung

Nicht mehr akut

A09.0 Akute Diarrhoe

Erreger bekannt?

K50.- bis K52.-

B01.9 Unkomplizierte Windpocken

Komplikation?

B01.0-B01.8 oder Zoster B02.- oder Eigenanamnese Z86.1

B15.- Akute Hepatitis A

Impfung Z24.6

Folgezustände B94.2

F43.0 Akute Belastungsreaktion

Tage bis wenige Wochen

z. B. postpartale Depression F53.0, Anpassungsstörung F43.2

H10.0/1/2/3 Akute Konjunktivitis

Tage

Chronische K. H10.4

H66.0/4/9 Eitrige Mittelohrentzündung

Trommelfellperforation?

Chronische M. H66.1/2/3

J00 Erkältungsschnupfen

 

Chronische Rhinitis J31.0

J09/J10.-/J11.- Grippe

 

 

R50.9 Fieber

Ursache?

Anhaltendes F. R50.8

S06.0 Gehirnerschütterung

Folgen?

F07.2 Organisches Psychosyndrom

 

Die Korrektur der Kodierschärfe gelingt durch eine Kontrolle der „Dauerhaftigkeit“ von Diagnosen. Die Suche sollte auch beachten, dass solche Dokumentationsfehler vor allem bei der Übernahme von Diagnosen auf das Folgequartal entstehen können.

 

 

 

 

29.10.2019