G-BA beschließt Anforderungen für die Behandlung von Morbus Wilson in der ASV

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 16.03.2018 die Anlage zu der seltenen Erkrankung Morbus Wilson  der Richtlinie für die ambulante spezialfachärztliche Versorgung gemäß § 116b SGB V (ASV-RL) beschlossen. Damit wurden die erkrankungsspezifischen Anforderungen und der genaue Leistungsumfang für die Behandlung dieser Erkrankung im Rahmen der ASV festgelegt. Bitte beachten Sie, dass der Beschluss der G-BA  noch unter dem Vorbehalt der Prüfung durch das Bundesministerium für Gesundheit steht und daher noch nicht in Kraft getreten ist. Die entsprechenden Antragsformulare werden derzeit erstellt und abgestimmt. Nach deren Fertigstellung und Inkrafttreten der Anlage der ASV-Richtlinie für die Erkrankung Morbus Wilson werden wir Ihnen die Formulare zum Abruf zur Verfügung stellen.

 

Nähere Informationen zu den Beschlüssen des G-BA finden Sie unter:
https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/zum-unterausschuss/4/

09.04.2018