Die Kunst, freundlich Nein zu sagen

Wenn die Zusammenarbeit von Patienten und im Team auf Dauer gut funktionieren soll, müssen Grenzen und Zumutungen auf akzeptable Weise kommuniziert werden.

 

Viele Situationen im Praxisalltag brauchen ein klares Nein. Hinweise zu längeren Wartezeiten müssen dem Patienten auch zugemutet werden, sonst werden sie schnell zum Ärgernis. Die Folgen solcher Ärgernisse sind dann Stress und Unmut bei den Patienten und auch beim Praxisteam.

Wie also bringe ich das Unangenehme dennoch freundlich und akzeptabel an den Mann oder an die Frau?

 

Das Seminar zeigt Wege auf, wie konstruktive Kommunikation im Praxisalltag gelingen kann.

 

Themenschwerpunkte:

- Sich selbst erkennen. Was macht es schwer, was macht es leicht?

- kurz- und langfristige Konsequenzen von „Ja“ oder „Nein“

- Handwerkszeug erlernen, Zumutungen und das Nein freundlich kommunizieren

- probieren und üben: Praxissituationen durchspielen

- die eigene Lern-Strategie entwickeln

 

Referent:

Dipl.-Theol. Torsten Klatt-Braxein, Institut salus medici, Berlin –

Praxis- und Unternehmensentwicklung, Coach und Dozent

D-200-80-02

  • Kommunikation und Konfliktmanagement

05.11.2021

14:00–19:00 h

Cottbus

Dipl.-Theol. Torsten Klatt-Braxein (Praxiscoach, Institut salus medici)
  • Praxismitarbeiter
  • Ärzte
KVBB

4 von 11

Jetzt anmelden


Zur Übersicht

einmaligen Account erstellen

Ihre Daten