Patientenführung in schwierigen und kritischen Situationen

Sie haben es mit unterschiedlichen Patiententypen zu tun. Die größte Herausforderung besteht darin, gestresste, fordernde, ärgerliche, dreiste und aggressive Patienten souverän zu führen. Sie kosten Zeit, Kraft und manchmal wird es auch gefährlich.

Dieser Workshop verbindet nach dem Ampel-Prinzip verschiedene Strategien, mit denen Patienten situativ richtig geführt werden können.

 

Themenschwerpunkte:

Grüner Bereich

- Vorwürfe und Kritik souverän abwehren

- mit der richtigen Gesprächsführung Diskussionen und Rechtfertigungen vermeiden

- wertschätzend aus sinnlosen Diskussionen aussteigen

Gelber Bereich

- Checkliste: Erkennen von kritischen Situationen

- drei Phasen der Gewaltprävention/TOP-Modell

- emotionale Distanzierung und Konfrontation ohne Eskalation

- praktische Übungen

Roter Bereich

- Erarbeitung der „Notbremse“ für den Ernstfall

- Gefahrenanalyse

- Verhalten bei gewalttätigen Krisensituationen

o   Bei Angriffen werden grundlegende Handlungsempfehlungen der Selbstverteidigung vorgestellt, nachgemacht und trainiert

               

Referenten:

Dietmar Karweina, Overath – Kommunikationstrainer und Praxiscoach

Christian Henke, Berlin – freiberuflicher Lehrer für Gewaltprävention und Head Coach Alpha Team Berlin Brandenburg, Polizeihauptkommissar

Olaf Schmelzer, Berlin – freiberuflicher Dozent/Deeskalationstrainer, Mediator

Gebühr: 150 € pro Person inkl. Seminarunterlagen & Verpflegung

D-240-79-02

  • Kommunikation und Konfliktmanagement

04.12.2021

09:00–16:00 h

Potsdam

Olaf Schmelzer (freiberuflicher Dozent/Deeskalationstrainer, Mediator)
  • Ärzte
  • Praxismitarbeiter
  • Psychotherapeuthen
KVBB

18 von 23

Jetzt anmelden


Zur Übersicht

einmaligen Account erstellen

Ihre Daten