Elektronischer Arztbrief (eArztbrief)

Mit dem eArztbrief können Ärzte und Psychotherapeuten direkt aus dem PVS medizinische Informationen wie Untersuchungsergebnisse, Befunde, Laborberichte oder Medikationspläne sicher versenden und empfangen.

Den eArztbrief können Sie sowohl an Ihre ambulant tätigen Kollegen verschicken als auch an die Kollegen in den Krankenhäusern.

 

Technische Voraussetzungen

Für den Versand und Empfang von eArztbriefen müssen Sie einen Kommunikationsdienst KIM (Kommunikation im Medizinwesen) einsetzen. Das regelt das Digitale-Versorgung-Gesetz. Der KIM-Dienst soll sicherstellen, dass jede Nachricht und jedes Dokument vertraulich übertragen wird und ohne Veränderung beim Empfänger ankommt.

 

Mit „kv.dox“ ist beispielsweise bereits ein KIM-Dienst verfügbar, der von der KBV angeboten wird. Detaillierte Information zu „kv.dox“ gibt es hier.

 

KIM-Dienste können jedoch auch von allen anderen IT-Unternehmen angeboten werden. Sie haben also die freie Wahl. Voraussetzung für die Anwendung in der Praxis ist jedoch die Zertifizierung des KIM-Dienstes durch die gematik.

 

Für Informationen und Angebote wenden Sie sich bitte auch an Ihre Systemhäuser.

 

Versand des eArztbriefs

Für den Versand von eArztbriefen ist der elektronische Heilberufeausweis (eHBA) notwendig. Den Ausweis brauchen Sie für Ihre Identifizierung im elektronischen Netz. Zudem können Sie damit die qualifizierte elektronische Signatur erstellen.

 

Abrechnung

  • GOP 86900 für den Versand: 0,28 Euro plus GOP 01660 für die Strukturförderpauschale (1 Punkt/0,1099 Euro)
  • GOP 86901 für den Empfang: 0,27 Euro

Für die Pauschalen 86900 und 86901 gilt ein gemeinsamer Höchstwert von 23,40 Euro je Quartal und Arzt. Mehr Geld bekommt der Arzt oder Psychotherapeut nicht erstattet, auch wenn er mehr eArztbriefe versandt und/oder empfangen hat.

 

Für die GOP 01660 gibt es keinen Höchstwert.

 

Kosten und Finanzierung

Für die Einrichtung des KIM-Dienstes zahlen die Krankenkassen einmalig 100 Euro je Praxis. Der laufende Betrieb wird mit 23,40 Euro je Praxis und Quartal finanziert. Damit sind die Kosten gedeckt.

 

Sie erhalten die Finanzierungspauschalen mit der Quartalsabrechnung ab dem Quartal, in dem Sie das Online-Formular im Abrechnungsportal der KV Brandenburg ausgefüllt haben. Weitere Nachweise sind nicht erforderlich.

 

Das Online-Formular finden Sie nach der Anmeldung im Abrechnungsportal über die Startseite und den Link „KIM installiert“. Oder Sie gehen über das Hauptmenü „Datei abgeben“, den Menüpunkt „Telematikinfrastruktur“ und klicken „KIM installiert“ an.

 

Weitere Informationen:

Auf der Seite der KBV finden Sie ausführliche Informationen zum Thema.