Dokumentationspflicht im Rahmen der organisierten Krebsfrüherkennung – Sonderregelungen für 2020 und 2021

Der Bewertungsausschuss (BA) hat eine befristete Sonderregelung bezüglich der Fristen für die elektronische Übermittlung der Daten zur Programmbeurteilung beschlossen.

 

Gemäß diesem Beschluss sind die Gebührenordnungspositionen, die im Zusammenhang mit der oKFE-RL für das Darm- und Zervix- Karzinom stehen, auch dann von Vertragsärztinnen und Vertragsärzten berechnungsfähig, wenn die elektronische Übermittlung der Dokumentations­daten für die Programmbeurteilung für das vierte Quartal des Jahres 2020 aus technischen Gründen nicht erfolgen konnte. Für das erste, zweite, dritte und vierte Quartal des Jahres 2021 muss die elektronische Übermittlung der Dokumentationsdaten für die Programm­beurteilung entgegen Nr. 2.1 der Allgemeinen Bestimmungen zum EBM bis spätestens zum 28. Februar 2022 erfolgen.

 

Die Sonderregelung gilt befristet vom 1. Oktober 2020 bis 31. Dezember 2021 und somit für die oben genannten fünf Quartale.

31.03.2021