Augenärztlicher BD neu strukturiert

Ab Januar 2019 im Konzept BD 4.0 über 116117 erreichbar

Der augenärztliche Bereitschaftsdienst (BD) wird im Land Brandenburg ab 1. Januar 2019 mit vier Präsenzpraxen durchgeführt. Die Praxen sind mittwochs und freitags von 16 bis 18 Uhr sowie an Wochenenden, Feiertagen, Heiligabend und Silvester von 10 bis 12 Uhr besetzt.

 

Zusätzlich wird montags, dienstags, donnerstags von 19 bis 22 Uhr, mittwochs und freitags von 13 bis 22 Uhr sowie an Wochenenden, Feiertagen, Heiligabend und Silvester ein Augenarzt als Ansprechpartner telefonisch für ärztliche Kollegen und die Mitarbeiter der Koordinierungsstelle der KV Brandenburg zur Verfügung stehen.

 

Alle Patientenanrufe für den neu strukturierten augenärztlichen Bereitschaftsdienst gehen bei der KVBB-Koordinierungsstelle ein und werden durch die Mitarbeiter disponiert.

 

Hintergrund: Im Rahmen des Konzeptes „Bereitschaftsdienst 4.0“ ist der KV Brandenburg die Einbindung der fachärztlichen Bereitschaftsdienste ein großes Anliegen.

 

Aus diesem Grund hatten wir alle Augenärzte des Landes Brandenburg nach Potsdam eingeladen, um ihnen das Konzept vorzustellen. Es fand breite Zustimmung. Auf Anregung der Vertreterversammlung der KVBB hat sich eine Arbeitsgruppe aus Mitgliedern der Vertreterversammlung, den Bereitschaftsdienstbeauftragten und des Berufsverbandesmit der Einbindung der augenärztlichen Bereitschaftsdienstein das Konzept BD 4.0 befasst und oben stehende Ergebnisse erarbeitet.

 

Der Vorstand der KVBB bedankt sich für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.

 

 

21.11.2018