EU-Warnungen vor fehlerhaften Schutzmasken

Das Schnellwarnsystem der Europäischen Kommission (Rapex) warnt vor verschiedenen Atemschutzmasken aus dem Ausland, da diese nicht dem deklarierten Schutz entsprechen. Leider sind  beanstandete Schutzmasken auch an Vertragsärzte im Land Brandenburg versandt worden. Aktuell betroffen sind Atemschutzmasken, die mit der Auslieferung 007 (Nr. 8 und Nr. 13 der Produktinformation) verteilt wurden.

 

Bitte prüfen Sie, ob Sie beanstandete Schutzmasken erhalten haben. Diese Masken sollten weder von Ihnen noch von Ihrem Praxisteam in der medizinischen Behandlung eingesetzt werden.

02.07.2020