Herstellung von Arzneimitteln durch Ärzte

Bisher konnten Ärzte Arzneimittel herstellen und persönlich anwenden, ohne dass diese Tätigkeiten vom Arzneimittelgesetz (AMG) erfasst wurden. Seit Juli 2009 ist dies so nicht mehr möglich.


Bitte beachten Sie dazu das von der Landesbehörde erarbeitete  Merkblatt.


Folgende Tätigkeiten erfordern eine Anzeige nach § 67 AMG:

  • Mischung mehrerer Arzneimittel zur Anwendung ( beispielsweise als Infusion oder gemeinsam in einer Spritze aufgezogen),
  • selbst hergestellte Testlösungen für eine Allergietestung (Prick-Test).

 


Diese Anzeigen sind formlos beim Landesgesundheitsamt, Abteilung 4, in 15806 Zossen, Wünsdorfer Platz 3,
einzureichen. Details zu den Angabensollten nach Empfehlung des brandenburgischenMUGV vorab mit demzuständigen Dezernat für Arzneimittel(Tel.: 033702/71156) geklärt werden.

04.05.2010