Neue Kampagne: Ich feier Dich voll!

KVBB und LKB sprechen gemeinsam ärztlichen Nachwuchs an

Gemeinsame Pressemitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB) und der   Landeskrankenhausgesellschaft Brandenburg (LKB)

„Ich feier Dich voll! Weil Du da bist. Werde Landärztin oder Landarzt in Brandenburg.“ Unter diesem Motto starten die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) und die Landeskrankenhausgesellschaft Brandenburg (LKB) eine gemeinsame Kampagne. Weil Ärztinnen und Ärzte im Brandenburger Land ganz besonders willkommen sind, werden sie als wichtiger Teil der Gemeinschaft gefeiert. Die Feier ist ein Ort des Kennenlernens, des gemeinsamen Erlebens und des persönlichen Austauschs. Die Kampagne überträgt diese positiven Aspekte des Feierns auf die Landarzttätigkeit und verfolgt damit zwei Ziele: Erstens wird das Landärztestipendium beworben – ein Bestandteil des Förderprogramms zur Stärkung der landärztlichen Versorgung, das vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MSGIV) finanziert und von der KVBB und LKB umgesetzt wird. Zweitens werden dem ärztlichen Nachwuchs in Studium und Facharztweiterbildung die Vorteile und Chancen der Arbeit im ambulanten und stationären Bereich sowie im öffentlichen Gesundheitsdienst im ländlichen Brandenburg kommuniziert.


Die Kampagne startet am 11. Dezember 2020. Herzstück ist die neue Website unter www.ich-feier-dich-voll.de. Hier sind alle Informationen zum Landärztestipendium sowie zu weiteren Fördermöglichkeiten gesammelt. Aufmerksamkeitsstarke Fotomotive zeigen Patientinnen und Patienten, die ihre Brandenburger Ärztinnen und Ärzte mit Freude, Wertschätzung und Vertrauen willkommen heißen und feiern. In Videoclips erzählen Studierende, warum sie sich für das Landärztestipendium beworben haben und wie sie sich ihre berufliche Zukunft im Land Brandenburg vorstellen. Brandenburger Ärztinnen und Ärzte aus den verschiedenen Bereichen erläutern vor der Kamera die Vorteile der Arbeit auf dem Land. Um mit der Kampagne möglichst viele Interessenten anzusprechen, werden im kommenden Jahr verschiedene Social Media-Kanäle bespielt und Anzeigen in Fachmedien geschaltet.


Gefördert wird die Kampagne vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz. In ihrem Grußwort spricht Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher den ärztlichen Nachwuchs direkt an: „Ich freue mich sehr über Ihre Entscheidung, Medizin zu studieren. Die Aufgaben, denen Sie sich stellen, sind anspruchsvoll und groß, aber auch spannend und – da spreche ich aus eigener Erfahrung – sie machen Freude. Wir brauchen Menschen wie Sie. Vor allem brauchen wir Sie in den ländlicheren Regionen von Brandenburg. Weil dieser Bedarf dringend ist, gibt es diese Kampagne. Es gibt sie auch, weil viele von Ihnen vielleicht noch gar nicht wissen, dass eine medizinische Tätigkeit auf dem Land eine Menge Vorteile und Bereicherungen bringen kann, die Sie in der Stadt so nicht finden würden.“


MUDr./ČS Peter Noack, Vorstandsvorsitzender der KVBB sagt: „Die Förderung des medizinischen Nachwuchses, im Studium und während der Weiterbildung, sehen wir gemeinsam mit vielen ambulant tätigen Kolleginnen und Kollegen als eine unserer wichtigen Aufgaben an. Für unsere Nachwuchsförderung ist das Landärztestipendium ein wichtiger Baustein neben vielen anderen. Es ist gut, dass die Landesregierung uns mit dem Programm unterstützt, denn wir haben ein gemeinsames Ziel: gute medizinische Versorgung im ganzen Land. Damit diese auch zukünftig gesichert ist, brauchen wir junge Kolleginnen und Kollegen in Brandenburg. Ich appelliere daher gern an den ärztlichen Nachwuchs, nach Brandenburg zu kommen. Es warten spannende, verantwortungsvolle und sinnstiftende Aufgaben in wunderbarer Natur mitten in Europa.“


LKB-Geschäftsführer Michael Jacob ergänzt: „Es lohnt sich, als Ärztin oder Arzt in Brandenburg tätig zu sein! Sei es in den Kliniken, in der Niederlassung oder im öffentlichen Gesundheitsdienst. Das umfassende Leistungsangebot in den Krankenhäusern ist im Zusammenspiel mit den anderen Leistungsanbietern der Garant, dass unsere Bevölkerung sich einer qualitativ hochwertigen Versorgung sicher ist. Damit das so bleibt, brauchen wir den ärztlichen Nachwuchs. Die Kliniken im Land Brandenburg bieten attraktive und hochmoderne Arbeitsplätze, enge interdisziplinäre Zusammenarbeit und ein kollegiales Umfeld. Umfassende Möglichkeiten für die Aus- und (Facharzt-)Weiterbildung in allen Fachgebieten bieten die besten Voraussetzungen für den Start in die berufliche Karriere. Flexible Arbeitszeitmodelle und familienfreundliche Arbeitsbedingungen runden das Bild ab. All das wollen wir mit der Kampagne zeigen.“



Hinweis für Redaktionen: Planen Sie eine weitergehende Berichterstattung? Dann stellen wir gern den Kontakt zu den Testimonials der Kampagne her.

11.12.2020