Über die Feiertage medizinisch gut versorgt

Ärztlicher Bereitschaftsdienst über 116117 bundesweit erreichbar

Akute Bauchschmerzen ausgerechnet an Heiligabend? Plötzlich hohes Fieber am Neujahrstag? Brandenburger, die während der anstehenden Feiertage akut, aber nicht lebensbedrohlich erkranken, erhalten beim ärztlichen Bereitschaftsdienst medizinische Hilfe. Landesweit sind sechs KV RegioMed Bereitschaftspraxen geöffnet. Zusätzlich erreichen Patienten über die bundesweit einheitliche Rufnummer 116117 ihren zuständigen Bereitschaftsarzt. Für den Patienten ist der Anruf kostenfrei - die Gebühren zahlen die Vertragsärzte. Daneben gibt es regional verschiedene fachgebietsbezogene Bereitschaftsdienste. Alle Details dazu sind online unter www.kvbb.de abrufbar. Geben Sie einfach den Webcode „web141“ in das Suchfeld ein.

Der ambulante ärztliche Bereitschaftsdienst stellt die medizinische Versorgung der Patienten außerhalb der üblichen Sprechstunden von Arztpraxen sicher. Über die Weihnachtstage ist er vom Freitag, dem 22. Dezember, 13 Uhr, bis zum Mittwoch, dem 27. Dezember, 7 Uhr, im gesamten Land Brandenburg erreichbar. Über den Jahreswechsel erreichen Patienten den ärztlichen Bereitschaftsdienst vom Freitag, dem 29. Dezember, 13 Uhr, bis zum Dienstag, dem 2. Januar 2018, 7 Uhr.

„Plötzlich auftretende, jedoch nicht lebensbedrohliche Erkrankungen, mit denen Patienten während der Sprechzeiten eigentlich zum Hausarzt gehen würden, sind Fälle für den ärztlichen Bereitschaftsdienst“, erläutert Dipl.-Med. Andreas Schwark, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB). „In lebensbedrohlichen Fällen sollte die 112 alarmiert werden.“

Zusätzlich zum ärztlichen Bereitschaftsdienst stehen den Patienten in Brandenburg / Havel, Cottbus, Eberswalde, Königs Wusterhausen, Potsdam und Rüdersdorf außerdem die KV RegioMed Bereitschaftspraxen an den einzelnen Krankenhäusern zu Verfügung. Diese haben folgende Sprechzeiten:

KV RegioMed Bereitschaftspraxis Brandenburg an der Havel
Städtisches Klinikum, Interdisziplinäres Aufnahmezentrum, Haus 3, Ebene 0, Hochstraße 29, 14770 Brandenburg an der Havel,
Tel.: 03381 / 41 28 45
Freitag, 22. Dezember, 15 bis 20 Uhr
Sonnabend, 23. Dezember, bis Dienstag, 26. Dezember, jeweils 9 bis 19 Uhr
Freitag, 29. Dezember, 15 bis 20 Uhr
Sonnabend, 30. Dezember, bis Dienstag, 2. Januar 2018, jeweils 9 bis 19 Uhr

KV RegioMed Bereitschaftspraxis Cottbus
Carl-Thiem-Klinikum, Rettungsstelle Haus 3, 03048 Cottbus, Tel.: 0355 / 46 58 22
Freitag, 22. Dezember, 13 bis 18 Uhr
Sonnabend, 23. Dezember, bis Dienstag, 26. Dezember, jeweils 8 bis 18 Uhr
Freitag, 29. Dezember, 13 bis 18 Uhr
Sonnabend, 30. Dezember, bis Dienstag, 2. Januar 2018, jeweils 8 bis 18 Uhr

KV RegioMed-Bereitschaftspraxis Eberswalde
Werner Forßmann Krankenhaus, Rudolf-Breitscheid-Straße 100, 16225 Eberswalde, Tel.: 03334 / 69-2112
Freitag, 22. Dezember, 15 bis 20 Uhr
Sonnabend, 23. Dezember, bis Dienstag, 26. Dezember, jeweils 9 bis 20 Uhr
Freitag, 29. Dezember, 15 bis 20 Uhr
Sonnabend, 30. Dezember, bis Dienstag, 2. Januar 2018, jeweils 9 bis 20 Uhr

KV RegioMed-Bereitschaftspraxis Königs Wusterhausen
Achenbach-Krankenhaus des Klinikums Dahme-Spreewald im Bereich der Notfallambulanz, Köpenicker Straße 29, 15711 Königs Wusterhausen, Tel.: 03375 / 28 82 31
Freitag, 22. Dezember, 13 Uhr bis Mittwoch, 27. Dezember, 7 Uhr durchgehend
Freitag, 29. Dezember, 13 Uhr bis Mittwoch, 3. Januar, 7 Uhr durchgehend.

KV RegioMed Bereitschaftspraxis Potsdam
St. Josefs-Krankenhaus, Zufahrt über Zimmerstraße 6, 14471 Potsdam, Tel.: 01805 / 58 22 23 101
Freitag, 22. Dezember, 15 bis 20 Uhr
Sonnabend, 23. Dezember, bis Dienstag, 26. Dezember, jeweils 8 bis 20 Uhr
Freitag, 29. Dezember, 15 bis 20 Uhr
Sonnabend, 30. Dezember, bis Dienstag, 2. Januar 2018, jeweils 8 bis 20 Uhr

KV RegioMed Bereitschaftspraxis Rüdersdorf
Immanuel Klinik, Ambulanz‐ und Aufnahmezentrum, Ebene 2, Seebad 82/83, 15562 Rüdersdorf bei Berlin, Tel.: 033638 / 83‐663
Freitag, 22. Dezember, 14 bis 18 Uhr
Sonnabend, 23. Dezember, bis Dienstag, 26. Dezember, jeweils 9 bis 18 Uhr
Freitag, 29. Dezember, 14 bis 18 Uhr
Sonnabend, 30. Dezember, bis Dienstag, 2. Januar 2018, jeweils 9 bis 18 Uhr

18.12.2017